Ihr Warenkorb
keine Produkte

Autoren

Leibner, Sieglinde
Sieglinde Leibner (Jahrgang 1936) lebt in Haidefeld/Gefell in Thringen und war 2005 Thringer Olittenknigin. Die ehemalige Grundschullehrerin war jahrzehntelang praktisch ttige Kruterfrau. Sie fhrte ein Geschft fr Spezialtees und Kruterzubereitungen, hielt Vortrge, machte Kruterwanderungen und beriet in Kruter-Fachfragen. Die Kruterwanderungen bietet sie noch heute auf Nachfrage an. Auch auf den einschlgigen Krutermrkten durchs Jahr ist sie immer wieder anzutreff en.
Lser, Ev und Frank
Evemarie Lser, Jahrgang 1949, ist gebrtige Thringerin, sie war jahrzehntelang im Sozialwesen ttig. Dr. Frank Lser, geboren 1944, stammt aus Sachsen. Nach Grtnerlehre und Gartenbaustudium arbeitete der promovierte Diplom-Agrar-Ingenieur viele Jahre im Pflanzenschutz. Beide Lsers sind gern unterwegs, um sich neue Lnder und Kulturen zu erschlieen, durch die Natur zu streifen oder andere Menschen kennen zu lernen. Vor Jahrzehnten trafen sich ihre Lebenswege in Mecklenburg. Die Liebe zu ihrer Wahlheimat und zu Schwerin zeigt sich in dem kleinen Stadtfhrer. Dr. Frank Lser verffentlichte bereits mehrere regionale Sagenbnde, die sein spezielles Interesse fr die deutsche Geschichts- und Sagenwelt widerspiegeln.
Mnnig, Jana
Jana Mnnig (Historikerin, Autorin) und Dr. Michael Heinemann (Geschftsfhrender Gesellschafter der WHG Weienfelser Handels-Gesellschaft) haben bereits vor beinahe 10 Jahren ein Buch ber die Swarenindustrie der DDR verffentlicht und arbeiten seitdem immer wieder gern miteinander. Mit dem Filinchen-Buch erfllen sich beide einen lang gehegten Herzenswunsch. Die Historikerin recherchierte Details, Anekdoten und Wissenswertes zur Geschichte des Waffelbrotes und fhrte Gesprche mit Dr. Heinemann, der den Betrieb 1992 von der Treuhandanstalt bernahm und ihn seither erfolgreich durch die Marktwirtschaft fhrt.
Mail-Brandt, Maria
(Jahrgang 1947) war lange als Buchhndlerin ttig und ist seit dreiig Jahren begeisterte Hobbygrtnerin. Sie verbindet ihre zwei Leidenschaften Garten und Literatur in einem Gartenblog, einem Gartenforum sowie auf fnf Websites und engagiert sich in sozialen Netzwerken, um ihr Wissen an andere Gartenfreunde weiterzugeben. Ihre Website www.garten-literatur.de wurde 2011 als bestes Garten-Online-Portal ausgezeichnet. Seit einigen Jahren schreibt sie fr verschiedene Zeitschriften, wobei ihr Interesse nicht nur dem Grtnern, sondern auch dem traditionellen Brauchtum und der Gartenhistorie gilt. Bisher verffentlichte sie zwei Rosenbcher und ein Schneeglckchenbuch.
Meier, Axel
Der Diplom-Verkaufsleiter (SGBS) und leidenschaftliche Hobbykoch Axel Meier (Jahrgang 1964) ist jahrelang als Manager eines groen Einzelhandelsunternehmens durch die ganze Welt gereist, unter anderem nach Vietnam, Australien, Indonesien, Sri Lanka, China, USA, Kuba, Mexiko, Kenia, Franzsisch-Polynesien, Hawaii, Thailand und in viele andere Lnder. Dort hat er die regionale Kche mit ihren Gewrzen kennengelernt. Im Jahr 2013 hat er sich selbststndig gemacht und leitet nun die „Genusswelt Leipzig“, wo er unter anderem die Gewrze des Sternekochs Alfons Schuhbeck aus Mnchen verkauft (www.schuhbeck-leipzig.de). Darber hinaus hlt er gut besuchte Gewrzseminare in Leipzig und Umgebung.
Meier, Kurt
„Ab in den Keller, Licht aus und im Dunkeln warten, dass die Welt oben besser wird: Das ist nicht meine Art“, sagt Kurt Meier ber sich selbst. Nach einem erfolgreichen Berufsleben wurde der gelernte Heizungsbauer und Elektroniker aus Lneburg mit ber fnfzig arbeitslos - ohne Aussicht, jemals wieder eine Festanstellung zu bekommen. Als Hartz-IV-Empfnger zum Sparen gezwungen, entwickelte er zusammen mit dem ebenfalls arbeitslosen Uwe Glinka tgliche Speiseplne fr eine preiswerte, aber dennoch ausgewogene und gesunde Ernhrung. Dabei griffen sie auf jahrzehntelang bewhrte Rezepte erfahrener Landfrauen zurck, ohne zu ahnen, dass sie mit dieser Idee ins Schwarze treffen wrden. Denn viele Menschen mssen sparen – und das nicht zuletzt beim Einkauf von Lebensmitteln fr das tgliche Essen. Um gesundes, schmackhaftes Essen auf den Tisch zu bringen, braucht man aber nicht viel Geld, wie die "Sparkche" beweisen. Heute gehren die Sparkochbcher zu den meistverkauften Kochbchern deutschlandweit. Und die Presse titelt zu recht: „Diese Idee hat inzwischen Hunderttausende Menschen begeistert.“ (FAZ).
Zeige 49 bis 54 (von insgesamt 88 Artikeln)